Gastrorama – Quo Vadis

Hintergrund: Einer der ersten Orte, an dem Flo und ich bereits während unserer Vor-Recherche lange und schöne Gespräche hatten, war das wunderschöne Cafe Quo Vadis in der Alten Gasse. Ein Stimmungsbild von Dorothea.

Qua vadis Fremde, wo willst du nur hin
Verirr dich zu uns zu Scotch und zu Gin
Quo vadis Fremder hör auf zu suchen,
Kehr bei uns ein zu Marmorkuchen

Hemingway war hier und Kafka sicher auch
Und im Garten singen Elfen
Wenn du eine Muse suchst oder einen Muserich
Wird das Schattenspiel dir helfen

Qua vadis Fremde, wo willst du nur hin
Verirr dich zu uns zu Scotch und zu Gin
Quo vadis Fremder hör auf zu suchen,
Kehr bei uns ein zu Apfelkuchen

Die Pflanzen ranken hier bald alles zu
Wenn man sie nur ranken lässt
So verranken sich unsere Gespräche
Und das Mauerwerk hält sie fest

Qua vadis Fremde, wo willst du nur hin
Verirr dich zu uns zu Scotch und zu Gin
Quo vadis Fremder hör auf zu suchen,
Kehr bei uns ein zu Mohnstreuselkuchen

Nimm hier Platz an Nähmaschinentischen
fühl dich wie zu Haus
Die Gedanken weben Fäden
Und eine Katze klatscht Applaus

Qua vadis Fremde, wo willst du nur hin
Verirr dich zu uns zu Scotch und zu Gin
Quo vadis Fremder hör auf zu suchen,
Kehr bei uns ein zu Marmorkuchen

This entry was posted in Uncategorized. Bookmark the permalink.

One Response to Gastrorama – Quo Vadis

  1. Ulli says:

    Ein wunderbarer idyllischer Garten, urgemütliche Innenräume, selbst die (Damen)toilette ist ein Erlebnis und zudem total sympathische Gastgeber: hier kann die Seele baumeln . Habe selten so ein schönes Cafe gesehen.